Druckkunst an der HBKsaar – Ausstellung, Vorträge und Workshops, am 15. & 16. März 2019 im KuBa Saarbrücken

Druckkunst an der HBKsaar – Ausstellung, Vorträge und Workshops, am 15. & 16. März 2019 im KuBa Saarbrücken

Programm

Unser Programm:

Ausstellung

Freitag ab 18 Uhr
Samstag von 10 bis 17 Uhr

Vorträge

Freitag ab 19 Uhr
Gabriele Langendorf, Ullrich Kerker & Dirk Rausch: Druckkunst an der HBKsaar
Chiara Schwarz: Von Mimeographen und Revolutionen
Janine Wichmann: 42 — Drucken auf Reisen. Eine Wanderschaft.

Workshops

Linoldruck

10 bis 12 Uhr – mit Ullrich Kerker und Leo Himburg
Diese einfache Art des Hochdruckes kennt fast jeder – was vermutlich daran liegt, dass es einfach jedem möglich ist, ohne handwerkliche Vorkenntnisse, ganz besondere Kunstdrucke zu erstellen. Wir freuen uns also auf alle Teilnehmer, ob alt, jung, im Schneiden des Linols bereits erprobt, völlig unerfahren oder einfach nur experimentierfreudig.
Wer noch Linolplatten & Schnittwerkzeug zu Hause hat, kann sie gerne mitbringen. Ansonsten stellen wir natürlich das Material zur Verfügung. Gedruckt wird mit wasserlöslicher Farbe!

Anmeldung unter typo@hbksaar.de

Risographie

13 bis 15 Uhr – mit Chiara Schwarz und Janine Wichmann
In dem Workshop geht es darum sich der Technik des Risographen, ein halb-digitales Durchdruckverfahren, analog anzunähern. Wir wollen schreiben, malen, schneiden, reißen, collagieren, kopieren und alles was euch sonst noch so leicht von der Hand geht – mit einem Ziel: dass am Ende jeder Teilnehmer sein eigenes Protestblatt gestaltet und gedruckt hat. Gegen was ihr protestiert? Das lassen wir euch offen.
Packt Stifte, Pinsel, Spraydosen, Scheren, Klebestifte, Fotos, Magazine und was euch sonst noch so einfällt ein. Den Risographen bringen wir dann mit. Ein Zine aller entstandenen Arbeiten darf sich jeder mit nach Hause nehmen.

Anmeldung unter typo@hbksaar.de

Monotypie & Frottage

15 bis 17 Uhr – mit Ullrich Kerker
Bei diesem Workshop wird es experimentell! Zum Erstem bedecken wir eine Glasplatte mit Druckerschwärze, legen einen Bogen dünnen Papieres darauf und drücken unsere Motive mit Stift, Pinsel oder auch Fingern durch. Möglich sind ganz freie Arbeiten, aber auch Durchdrucke von mitgebrachten Skizzen oder ausgeschnittenen Zeitungsabbildungen. Bitte Einweghandschuhe wegen der Druckerschwärze mitbringen!
Außerdem werden wir eine alte Technik, neu entdecken: Die Frottage (=Abreibung) kennt jeder noch von früher, vom Abreiben einer Münze mit einem Grafitstift. Unter das zu tönende Papier legen wir dünne Formen wie: gefaltete Papiere, Briefumschläge, Netze, Siebe, gerissene Pappen, Sandpapiere etc. und reiben diese mit Stiften ab. Bringt hierfür interessante zu unterlegende Formen und Materialien mit; dazu, wenn möglich, Cutter, Schere und breite Grafitstangen!

Anmeldung unter typo@hbksaar.de

Außerdem

Den gesamten Tag über kann man auch neben den Workshops Einblicke in die Bereiche Siebdruck, Mimeoraphie, Hochdruck und Radierung bekommen. Gerne kann man eigene, bedruckbare Materialien mitbringen, wie Jute-Beutel oder alte T-Shirts. Wir haben aber auch alles vor Ort, sodass ihr selber mal Hand ans Sieb oder den Mimeographen legen könnt.
Wir freuen uns aufs gemeinsame Drucken!

Small Victories